Sonntag, 1. November 2015

Happy Halloween!


Ich habe letztes Jahr diese super süßen OREO Flügler bei Nerus Welt gesehen und musste sie nun einfach selber nachmachen. Da Shirley von Lack´n´Roll gerne ezwas Halloeweenartiges sehen möchte. Da sie ein tolles Gewinnspiel zusammengestellt hat, muss ich einfach mein Glück versuchen :) und nehme mit diesem Beitrag am Halloween Gewinnspiel teil





Da ich etwas Halloween artiges schon zu Specialties gestaltet habe und der Beitrag exclusiv für die Aktion sein soll, habe ich mich für die essbare Version entschieden und für kein weiteres Naildesign
ich hoffe es gefällt trotzdem




Rezept
Für ca. 20 Oreo Flügler braucht Ihr folgende Zutaten und mindestens zwei Stunden.


Zutaten: 340g Oreo Kekse, 100g Frischkäse , 150g Zartbitter Kuvertüre, Schokotröpfchen (40 Stück),weiße Perlen oder Puderzucker(ich habe perlen verwendet)

Schritt 1.




Für den Teig teilt Ihr die Oreo Kekse. Mit einem Messer lässt sich die Füllung ganz leicht abkratzen. Ein Taler reicht für zwei Paar Fledermausflügel, indem Ihr ihn einfach mit einem Messer viertelt. Ich habe vierundzwanzig Paar hergestellt, die restlichen Kekse kommen in eine Mixer und werden dort zu einer feinen Masse aus Krümel. Die Creme habe ich erstmal in eine Schlüssel getan.





















Schritt 2.
In eine Schüssel mit der Creme gebe ich nun den Frischkäse dazu und mische es. 
Dann kommt dazu die OREOkrümel, die Masse gut durchkneten. Der Teig kommt für 10 Minuten in den Kühlschrank, damit er etwas fest wird. Danach teile ich den Teig in ca. gleichgroße Teile am besten genauso viele wie Flügelpaare, daraus rollt Ihr kleine Kugeln aus dem Teig, legt sie auf eine Alufolie und das ganze wandert für mindestens eine halbe Stunde wieder zurück in den Kühlschrank.










 
Schritt 3.
In der Zwischenzeit könnt Ihr die Kuvertüre vorbereiten, indem Ihr ein Wasserbad auf dem Herd erwärmt und die Schokolade zerkleinert. Das schmelzen dauert ca. 10 Minuten, von Stufe neun auf fünf.






Schritt 4.
Die geschmolzene Schokolade kurz abkühlen lassen. Mit einem Zahnstocher die einzelnen Kugeln in die Kuvertüre tunken, mithilfe eines Löffels/schabers die Kugeln überziehen und zurück auf die Folie legen. Danach sofort die Flügel einstecken, am besten auf beiden Seiten gleichzeitig ;). Und die Ohren (Schokotröpfchen) aufsetzen und die weißen Perlen als Augen. Sobald alle Kugeln überzogen sind, wandern die  Fledermäuse erneut in den Kühlschrank, dieses Mal für mindestens eine Stunde.



















dann habe ich auch noch eine Schokoladenarme Version gemacht








 und die etwas gruselige, mistglücktere, ungleichmäßige variante


 ich hoffe ihr hattet ein schönen Tag

 

 Ella

Kommentare: